zurück zur Startseite
wichtige Themen
  • 10. Höhler Biennale für 2021 in Vorbereitung . Wir hoffen, dass wir wiederum durch eine Vielzahl von Sponsoren trotz aktueller Pandemie und ihren Folgen unterstützt werden können. Die Arbeitsgruppe ist tätig.
    Link: Höhlerbiennale - ein virtueller Rundgang
  • Am 26.08.2020 konnte unsere Jahreshauptversammlung und Wahl realisiert werden. Durch den Vorstand wurde für 2019 insgesamt eine positive Bilanz gezogen. Der Rechenschaftsbericht, der allen Teilnehmern im Voraus vorlag und der Jahresabschluss 2019 wurden bestätigt. Dr. Schellin scheidet nach langjähriger als Kassenprüfer aus. Dafür nochmals unser herzlichster Dank. Der Vorstand wurde für seine Arbeit entlastet und wiedergewählt (s.a. Kontakt), sowie der Finanzplan 2020 beschlossen..  
  • Der Höhlerverein ist um eine Attraktion reicher. Eine Vitrine mit den "Geraer Biermenschen", die sich von den Corryllis-Zwergen abspalteten und wohl mit für die Entwicklung der Höhler sorgten. Unser Dank gilt Herrn Hubert Zimmer für sein volkskünstlerisches Schaffen. Die Biermännchen und die Geraer Höhler. Ein aufwändiges Stück Volkskunst von Hubert Zimmer.
  • Die  "Höhlermeile 2020" wurde in minimierter Form und den Umständen angepasst vom 2. bis 4.10. 2020 durch das städtische Kulturamt umgesetzt.  Als Höhlerverein haben wir Führungen gemäß unseres Hygienekonzeptes für ca. 300 Besucher realisiert und in diesem Jahr gemeinsam mit der Köstritzer Schwarzbierbrauerei die Bierstange an das "City-Bowling" verliehen. Das Höhlerbier erhielt ein Etikett von Winfried Wunderlich.
  • Die Ausstellung Höhlergeister" wurde vorbereitet und im Apothekenhöhler ausgestellt. Besucher bitte im Verein anmelden.. 

externe Links
Höhlerbilder

Impressionen von den Höhlern unter der Stadt Gera

  • Funkelnde Schönheit aus Stein
    Funkelnde Schönheit
    aus Stein
  • Rollender Genuss im Steinweg
    Rollender Genuss im
    Steinweg
  • Das Naturkundemuseum dokumentiert Bergbaugeschichte im Höhler
    Das Naturkundemuseum -
    dokumentiert
    Bergbaugeschichte im Höhler
Am 23.03.2013 realisierte der Höhlerverein einen Arbeitseinsatz zur Beräumung der Höhlertreppe im Höhler 98 (Florian-Geyer-Str. 2). Dabei wurde durch unser Vereinsmitglied U. Feistel nicht im Beräumungsgut, sondern in einer Mauerspalte des Kellers eine Münze aus dem Jahr 1849 gefunden.
Somit nach 1937 ein weiterer Münzfund, aber eben im Keller. Die Münze wurde dem Eigentümer übergeben, der diese dem Landesamt für Bodendenkmalpflege übergab. Dieses Bild zeigt die Rückseite der Münze.